Was du wissen solltest bevor du dich tätowieren lässt

Schön, dass du dich für ein Tattoo entschieden hast und vielen Dank, dass du dafür in unser Studio gekommen bist - mit unseren 20 Jahren Erfahrung bist du bei uns gut aufgehoben! :)

Ein neues Tattoo ist eine aufregende Sache, trotzdem darf man einige wichtige Punkte nicht vernachlässigen!

Genau darüber wollen wir dich auf dieser Seite genau aufklären, damit der Tattootermin für dich so reibungslos wie möglich verläuft und du anschließend viel Freude mit deinem neuen Tattoo hast!

Was passiert denn genau beim Tätowieren?

Der Tätowierer sticht mittels einer Tätowiermaschine Farbpigmente bleibend in die oberen und mittleren Hautschichten (1-2, 5mm Einstichtiefe). Je nach Hauttyp kann die Tattoofarbe auch unterschiedliche Nuancen aufweisen. Man darf auch nicht vergessen, dass das Tätowieren Handarbeit ist - kleine Abweichungen zur Vorlage können entstehen!

Wichtig zu wissen ist, eine Tätowierung ist etwas Bleibendes
und kann nur Mithilfe von Laserbehandlungen oder operativ entfernt werden!!!

An manchen Stellen am Körper (Knie, Ellenbogen, Finger, Handrücken, Füße, . .) kann es passieren, dass Linien verrinnen oder stärker verblassen können - das liegt an der anderen Beschaffenheit der Haut und ist auch bei jedem Hauttyp anders. Unsere Tätowierer werden dich darauf aber auch nochmals hinweisen!

Beim Tätowieren kann es kurzfristig zu leichten Schwellungen und/ oder Rötungen kommen, welche nach kurzer Zeit wieder abklingen. Eine frische Tätowierung ist wie eine Hautwunde zu betrachten und dementsprechend muss mit ihr auch umgegangen werden.

So pflegst du dein neues Tattoo am Besten:

1 . Die vom Tätowierer angebrachte Folie nach 2-3 Stunden entfernen und das Tattoo so warm als möglich abwaschen (dies verhindert zu starkes nässen danach).
Gerne könnt ihr auch Seife zum Reinigen verwenden, dafür aber bitte parfümfreie Seife (zB Hirschseife) verwenden. Mit einem sauberen Handtuch/Küchenrolle trocknen, nicht reiben

2. In der Heilphase (ca. 14 Tage) das Tattoo 4-5 mal täglich mit einer Tattoocreme eincremen, bitte das Tattoo vorher immer gründlich abwaschen!
Wichtig ist, dass Tattoo nur mit einer dünnen Schicht einzucremen, da zu häufiges bzw: zu dickes auftragen der Creme zu Farbverlust oder Pustel-Bildung führen kann. Cremt man gar nicht oder zu wenig, kann sich eine dicke Kruste auf dem Tattoo bilden, die einreißen kann und ebenfalls zu Farbverlust oder sogar Vernarbung führen kann!

Bei uns bekommt ihr natürlich eine professionelle Tattoocreme für euer neues Tattoo. :)
Vorsicht bei Bepanthen: Nur hauchdünn eincremen da sonst die Haut überfettet!

3. Vollbäder, zu langes Duschen, Sonnenbäder, Solarium- und Saunabesuche sind in den ersten 14 Tagen (bzw. bis das Tattoo vollständig abgeheilt ist) zu vermeiden, da diese zu Farbverlusten bzw. schweren Entzündungen führen können!

4. Die Wunde muss sauber gehalten werden, deshalb bitte Schmutz und Schweiß in der Wunde vermeiden, gegebenenfalls anfangs auf sportliche- und schweißtreibende Aktivitäten verzichten. Besondere Vorsicht ist auch bei Haustieren/Tierhaaren geboten, da diese ebenso zu schweren Entzündungen führen können!

5. Während des Abheilens ist es ganz normal, dass die Haut anfangen kann zu jucken - auf keinen Fall kratzen da es sonst zu einer Entzündung kommen kann!

6. In den ersten 2-3 Nächten sollte man beim Schlafen wieder eine Folie tragen, was das ankleben von Bettwäsche bzw. Kleidung/Fusseln verhindert. Tagsüber ist es gut wenn das Tattoo atmen kann, sollte es jedoch an einer Stelle sein an die Schmutz hingelangen könnte wäre hierfür auch eine Folie ratsam, bevor sich das Tattoo entzündet.
Wichtig hierbei ist, dass die Folie nicht ständig getragen wird, damit die Wunde atmen kann. Regelmäßiges abwaschen des Tattoos ist sehr wichtig, damit das Wundsekret auch nicht festtrocknet. Sollte es trotzdem passieren, dass euer Tattoo an Kleidung/Bettwäsche festklebt, bitte die betroffene Stelle mit warmen Wasser einweichen und dann langsam und vorsichtig ablösen.

 

Vorsicht ist besser als Nachsicht!

Solltest du an einer der folgenden Krankheiten leiden, darf die Tätowierung erst nach Absprache mit einem Tätowierer oder einem Arzt vorgenommen werden. Du musst beim Termin ausmachen bzw. auch am Tag des Termins folgende Krankheiten mit Ja oder Nein ankreuzen. Wir werden dich dann dementsprechend darüber aufklären und weitere Schritte mit dir besprechen, ob zB. ein Arztbesuch ratsam wäre.

  • Psychische Krankheiten
  • Hämophilie (Bluterkrankheit)
  • Diabetes (Zuckerkrankheit)
  • Hepatitis A, B, C, D, E, F
  • HIV-Positiv
  • Hauterkrankungen (wenn ja, welche?)
  • Ekzeme
  • Allergien (wenn ja, welche?)
  • gab es schon allergische Reaktionen auf ein Tattoo?
  • Angeborene Abwehrschwäche
  • Geschlechtskrankheiten
  • Fieberhafte Infekte / Infektionskrankheiten
  • Chronische /Akute Erkrankungen
  • Cortison Behandlung
  • Epilepsie
  • Akute Herz-/Kreislaufprobleme
  • nehmen sie Medikamente zur Blutverdünnung oder andere?
  • Liegt eine Schwangerschaft vor?

Mögliche Risiken und was du tun kannst:

Wir möchten dich auch ausdrücklich darauf hinweisen, dass es in seltenen Fällen zu allergischen Reaktionen auf die Farbe kommen kann. Gerade wenn man schon Allergien hat, ist das Risiko etwas höher auf eine Tattoofarbe zu reagieren.

Im besten Fall lässt sich das mit Salben/Medikamenten behandeln, im schlimmsten Fall allerdings muss man die Tätowierung chirurgisch entfernen (Hauttransplantation). Zum Glück ist dies selten der Fall, allerdings raten wir bei Allergien egal welcher Art, immer einen Hautarzt zu kontaktieren.

Wir dürfen dir dafür Herrn Dr. Tripolt empfehlen mit dem wir zusammen arbeiten (Tel.: +43 664 407 45 99). Wenn du dir unsicher bist kannst du gerne jederzeit auch bei uns nachfragen, wir helfen dir gerne weiter und schicken dich dann gegebenenfalls zu einem Arzt.

Sollte dies dein erstes Tattoo sein, besteht auch die Möglichkeit eines Probestechens. Dies versichert allerdings nicht, dass es nicht trotzdem zu einer möglichen allergischen Reaktion kommen kann. Genaueres können wir dir gegebenenfalls gerne erklären.

Noch Fragen?

Falls du noch Fragen zu bestimmten Punkten hast, kannst du sehr gerne einen unserer Leute fragen, wir werden dir dann alles gerne genauer erklären!

Die Pflege deines Tattoos wird dein Tätowierer beim Tattootermin auch nochmal mit dir besprechen und dir eine Pflegeanweisung für Zuhause mitgeben.

 

Wir wünschen dir viel Spaß mit deinem neuen Tattoo!
Dein Mystery Touch Tattoo Team
=)